Orphan Black

Der gordische Knoten

Kira Manning

Kira ManningIn Orphan Black wird der gordische Knoten nach und nach entwirrt. Kein geringerer als Dr. Leekie ist für das Feuer im Forschungslabor verantwortlich gewesen. Er war dagegen, die Klone groß zu ziehen. Allerdings hatte Leekie die Rechnung ohne Ethan Duncan gemacht, den Adoptivvater von Rachel. Denn der überlebt den Anschlag. Seitdem lebt er versteckt als Andrew Peckham, dem Namen eines verstorbenen Klons, weiter. Und er hat noch mehr in petto. Er ist im Besitz der verloren gegangen geglaubten Daten der Klone. Gespeichert auf einigen mitteralterlich anmutenden 8-Zoll-Disketten.

Doch Leekie hat nichts mehr von den Daten, die er jahrzehntelang als verloren glaubte. Als er in Todesangst aus der Firma flieht, wird er von Donnie Hendrix, Alison’s Ehemann aufgegabelt. Der hat mitgekriegt, dass Leekie ihn jahrelang als Monitor missbraucht hatte, ohne dass er davon wusste. Er bedroht Leekie mit einer Waffe, aus der sich unbeabsichtigt ein Schuss löst und Leekie in die Hölle pustet.

Auch Cosima ist stinksauer als sie mitbekommt, dass Leekie und Delphine sie mit Kiras Stammzellen behandelt haben. Diese wurden aus einem von Kiras Zähnen extrahiert, den sie bei dem Verkehrsunfall in der 1. Staffel verloren hatte. Kira spendiert ihr übrigens noch einen zweiten Zahn, den sie sich sauber mit einem Faden entfernt. Was Cosima angeht, so dürfen wir auf die nächsten Folgen gespannt sein. Hier deutet sich dramatisches in puncto ihrer Krankheit an.

Auch die Wege von Sarah und Helena trennen sich vorerst wieder. Grace Johanssen erzählt ihr, dass ihr Vater ihr Eizellen entnommen und diese befruchtet hat. Darauf hin will Helena unter allen Umständen zurück zu ihren Babys und folgt Grace.

Es bleibt also spannend im Hause Orphan Black…

Zum Kommentieren klicken

Schreibe einen coolen Kommentar

Nach oben
%d Bloggern gefällt das: