Musik-Videos

Von Glee zum Album Places

Albumcover Places - Lea MicheleIhre Hauptrolle in der immens erfolgreichen und vielfach ausgezeichneten TV-Serie Glee (2009 bis 2015) machte sie zum Weltstar, im April 2017 veröffentlichte die Sängerin und Schauspielerin Lea Michele nun ihr zweites Album Places. Es ist der Follow-Up zu ihrem Debütalbum Louder, das 2015 erschien und Platz vier der US Billboard Charts erreichte. Drei Jahre sind seit dem Debüt Louder bereits vergangen und es ist viel passiert im Leben der Künstlerin.

Auf der ersten offiziellen Single Anything’s Possible präsentiert sich der ehemalige Glee-Star stimmgewaltiger denn je. Die restlichen Songs sind zutiefst persönlich geprägt und das ganze Album zeigt sich in sehr erwachsenem Gewand.

Großen Einfluss auf die Entstehung des Albums hatte keine Geringere als Fleetwood Mac-Legende Stevie Nicks. „Ich goss mir ein großes Glas Rotwein ein, legte eine Fleetwood Mac-Platte auf und fing tatsächlich an zu beten und auf ein Zeichen zu warten“, erklärte Lea Michele jüngst in einem Interview mit dem Magazin Billboard.

„Ich habe dieses wunderbare Buch, das mir Stevie Nicks 2013 gab, als mein Freund (Glee-Co-Star Cory Monteith) gestorben war. Es war ein Kunstband von ihr, in das sie über die Jahre hinweg Notizen und Songtexte geschrieben hatte, und sie schrieb auch persönliche Nachrichten an mich hinein, wie z.B. ‚Hör nicht auf zu singen und behalte den Glauben‘. Ich blätterte das Buch durch und hoffte, irgendwo darin eine Antwort zu finden. Und irgendwann stieß ich auf den Satz: ‚Das einzige, worauf es ankommt, bist du und wer du bist‘. Und genau das habe ich nun versucht, mit dem Album zu zeigen.“

Zum Kommentieren klicken

Schreibe einen coolen Kommentar

Nach oben
%d Bloggern gefällt das: