Tanja Lasch Biografie

Sängerin, TV-Moderatorin, Songwriterin: das Talent von Tanja Lasch ist wirklich vielfältig. Aber ihr Herz schlägt vor allem für eins: die Musik!

Bereits im jungen Alter von 7 Jahren hatten sie ihren ersten Fernsehauftritt in der DDR Kindersendung „Mobil“ mit dem Song „Ich heirate meinen Vati“. Ein Jahr später folgte bereits der zweite Auftritt mit dem Lied „Ich bin die Tanja aus der DDR“.

Mit 12 Jahren ergatterte die gebürtige Weimarerin ihre ersten kleineren TV Rollen, bevor sie als Teenie beim internationalen Song Contest in der Türkei teilnahm. Vor 16.000 Zuschauern vertrat sie Deutschland mit dem Titel „Ein Herz für diese Erde“. Denselben Song sang sie auch in der MDR Talentsendung „Tip Top“ mit Carmen Nebel und gewann den beliebten Wettbewerb.

Noch bevor Tanja mit der Schule fertig war, konnte sie schon genügend Bühnenluft schnuppern. Das musikalische Talent wurde ihr wohl von ihrem Vater in die Wiege gelegt. Burkhard Lasch schrieb in der DDR prägende Hits, wie Ute Freudenbergs „Jugendliebe“ oder „Alt wie ein Baum“ der Puhdys. Außerdem war er selbst als Musiker aktiv und gründete Ende der 70-er die Band Elefant…

Und auch für Tanja war ihr Weg nach der Schule klar. Sie studierte Musik mit dem Hauptfach Gesang und Schauspiel in Dresden an der „Carl Maria von Weber Musikhochschule“.

1995 stieg sie als Mitglied in der Popgruppe LTD ein. Jahrelang tourte sie so als Sängerin und Tänzerin durch Diskotheken und trat auf Stadtfesten und im Fernsehen auf.

Ihre Erfahrungen als Moderatorin vertiefte sie in den Jahren 2000- 2003, als sie gemeinsam mit ihrer Schwester Diana auf Goldstar TV die tägliche Musik-Sendung „Erfrischend Deutsch“ moderierte. Zur selben Zeit wechselte sie musikalisch vom Pop- in den Schlagerbereich. Zusammen mit ihrer Schwester gründete sie das Schlager-Duo „Tanja und Diana“ und sie unterschrieben einen Plattenvertrag bei Jack White. Unzählige Fernsehauftritte folgten, eines der absoluten Highlights war der Auftritt bei der José Carreras Gala 2001.

Nach einer Babypause begann Tanja Lasch ihre Solo-Karriere. Neben ihrer Arbeit als Moderatorin, Komponistin und Texterin veröffentlichte sie mehrere Solo-Singles. 2010 lernte sie dann Erfolgsproduzent Stefan Pössnicker kennen und die Beiden begannen musikalisch zusammenzuarbeiten…

Nach intensiver Arbeit und einer sehr liebevollen Songauswahl folgte 2015 das erste Solo-Album „Lebensecht“, mit den Singles „Vagabund“, „Wenn er wüsste“, „Du lebst gefährlich neben mir“ und dem wunderschönen Duett mit Stefan Peters „Leb deinen Traum“.

Im Jahr 2016 coverte Tanja den Song „Die immer lacht“ und trat mit der Nummer bei den großen Schlagerstarparaden auf. Bis heute wurde das Video auf YouTube über 5 Mio.-Mal angeschaut.

Das zweite Album „Herzkino“ ist ab dem 12. Februar 2017 im Handel erhältlich. Und auch diesmal erwartet uns wieder ein Werk mit viel Herz und jeder Menge Gefühl. Die erste Single „Komm nach Berlin“ feierte im November 2016 große Premiere bei der „Schlagernacht des Jahres“ in Berlin. Außerdem ist der Titel die offizielle Hymne zum SMAGO-Award 2017, der am 8. Januar in der Hauptstadt stattfand.

Privat lebt Tanja Lasch mit ihrem Mann, Fantasy-Sänger Martin Hein, in Berlin. Die Beiden haben einen gemeinsamen Sohn.

Webseite: http://www.tanja-lasch.eu

 

Nach oben
%d Bloggern gefällt das: