Kolumne

Vergewaltigung auf Bewährung

Angst

Ein Zeitungsbericht auf Facebook lässt mich aufhorchen. Ein Mann überfällt eine Frau, zerrt sie in ein Gebüsch und vergeht sich an ihr. Passiert ist das Ganze im thüringischen Gera. Jetzt stand der Täter vor Gericht und kam mit 2 Jahren davon, für 3 Jahre ausgesetzt zur Bewährung.

Derartig milde Urteile heizen immer wieder die Gemüter an und berechtigterweise stellt sich wieder einmal die Frage, was einen Richter dazu bringt, ein derartiges Urteil zu fällen. Der Angeklagte selbst stand offensichtlich unter starkem Alkoholeinfluss und hatte größere Mengen Crystal konsumiert. Er selbst behauptete von sich, dass er nicht mehr er selbst gewesen ist. Auch wenn es nicht zum eigentlichen Geschlechtsakt kam, sondern der Täter dem Opfer „nur“ zwei Finger eingeführt hat, so ist dieses Urteil ein Schlag ins Gesicht dieser Frau und jeder, die bereits ähnliche Erfahrungen erleiden mussten.

Die Kommentare auf Facebook zeigen, dass die Frauen Angst haben. Der Typ läuft weiterhin frei herum und wer garantiert dafür, dass er nicht rückfällig wird? Niemand kann das. Passiert es aber doch, ist das Geschrei groß. Das aber nützt dann keinem mehr. So werden Straftaten vorprogrammiert. Denjenigen, die für dieses Urteil verantwortlich sind, passiert aber auch dann nichts.

Die Begehung von Straftaten unter Alkoholeinfluss ist ein heikles Thema zu dem ich eine ganz konkrete Meinung habe. Jeder ist für sich selbst verantwortlich. Und jeder Mensch muss einschätzen können, ob er Alkohol verträgt und wie viel. Wenn man sich unter Alkoholeinfluss nicht unter Kontrolle hat, dann darf man eben keinen Alkohol trinken. So einfach ist das. Für mich ist es völlig egal, ob jemand Alkohol oder Drogen genommen hat, wenn er eine Straftat begeht. Hier muss gleiches Recht für alle gelten. Genaugenommen neige ich zu höheren Strafen für Alkohol-Täter und nicht dieses Wischi-Waschi-Prinzip, nach dem jetzt geurteilt wird. Wir sind intelligente Wesen und wer seine Intelligenz und Werte mit Alkohol und Drogen ausschaltet, muss dafür bestraft werden.

Zum Kommentieren klicken

Schreibe einen coolen Kommentar

Nach oben
%d Bloggern gefällt das: