Blog

Klugscheißer-Senfautomat

Galaxy-Wischphone unter Wasser

Klugscheißen ist geil. Und am liebsten würde ich den ganzen Tag kostenlos Klugscheißer-Senf verteilen, wenn da nicht noch die anderen lästigen Dinge des Lebens wären. Zum Beispiel Buttermilch-Dispenser. Oder Straßenbahnkontrolleure vom GVB. Die wissen immer alles besser…

Nun ist es ja so, dass ich es wirklich meist besser weiß. Ich bin im Sternzeichen Löwe geboren, genau wie meine Mutter und meine Schwester. Hey und Löwen wissen immer alles besser. Das liegt ganz einfach an unserer Intelligenz, die weit jenseits von Zwieback und Knäckebrot liegt. Die Sache mit den Vorzeichen erkläre ich Euch ein anderes Mal.

Wie jetzt? Ihr glaubt das nicht? OKeeeeeeee, testen wir das doch mal. Hat einer von Euch eine Ahnung, was DHMO ist? HA!!! Ich wusste es. Na gut. Ihr bekommt eine kleine Hilfestellung. Man bezeichnet DHMO auch als Dihydrogenmonoxid, Hydrogenhydroxid, Hydroxylsäure oder Dihydrogenether. Na klingelts?

Immer noch nicht. Das ist dann wohl Pech. Hättet Ihr mal besser in Chemie aufgepasst, statt den Smartphone-Vibrator Eurer Freundin zwei Bankreihen vor Euch mit WhatsApps zum Glühen zu bringen. Ja ich weiß, dass das ein Wis(c)hphone ist. Und ich weiß auch, dass es Wünsche nur sehr mangelhaft erfüllt. (Da hilft auch kein Vibrationsalarm.) Abgesehen davon fällt so ein Wischphone trotz eingeschaltetem Flugmodus immer wieder runter, statt an der Tafel kleben zu bleiben und sie abzuwischen. Dabei sind einige, wie das Galaxy S5 oder das Xperia Z Ultra speziell für das Tafel abwischen vorbereitet und resistent gegen DHMO.

Aber so ist das nun mal im Leben. Irgendwie passt nie alles zusammen.

Zum Kommentieren klicken

Schreibe einen coolen Kommentar

Populär

Nach oben
%d Bloggern gefällt das: