Blog

Facebook auf dem Abstellgleis

Facebook verstaubt

Braucht man Facebook wirklich noch? Sieht man sich die Inhalte der eigenen Facebook-Timeline an, kommt man um diese Frage einfach nicht herum.

Die Social Media Plattform macht gerade eine unschöne Veränderung durch. Die Anzahl persönlicher Beiträge von Freunden hat in den vergangenen Monaten explizit abgenommen. Stattdessen tummeln sich da jetzt gehäuft Seitenbeiträge und vorgeschlagene Beiträge.

Immer mehr User weichen auf WhatsApp, Instagram oder Snapchat aus. Und das sicher nicht grundlos. Das Liken fremder Inhalte wird immer mehr zur Spam-Bombe. Den Rest erledigt Mark Zuckerberg dann mit Werbung. Diese wird als vorgeschlagener Beitrag zwischen all den gelikten Bildern mit mehr oder weniger dummen Sprüchen angezeigt.

Aber mal ehrlich. Mich interessiert nicht primär, was meinen Freunden alles gefällt. Und einige haben ja, speziell auf Facebook, einen sehr ausgefallenen Geschmack. Da ist nichts persönliches mehr. Man spürt stattdessen regelrecht, wie die Zuckerberg-Company mit jedem Klick und jedem Scrollen Geld verdient. Viel Geld auf unsere Kosten. Denn wir sind es, die sich die zunehmende Niveaulosigkeit antun müssen.

Möglicherweise ist das in Amerika, der Heimat des sozialen Netzwerkes, anders und das zunehmende deutsche Unverständnis ist noch nicht angekommen. Aber dort werden ja auch noch altmodische SMS verschickt.

Ich habe auf den gebotenen Schrott einfach keinen Bock mehr. Ein paar mal habe ich schon echt überlegt, ob ich meinen Account den finalen Social-Media-Tod sterben lasse. Zumindest wäre es kein tiefgreifender Verlust. Wenn da nicht die Notfall-Option wäre. Falls das Handy mal verloren geht, lässt sich hier immerhin schnell Kontakt mit Freunden aufnehmen.

Für die Zukunft muss Zuckerberg grundlegend einiges ändern, damit der Dienst keine Spinnweben ansetzt. Verstaubte Plattformen, die keiner nutzen will, gibt es bereits zur Genüge. Es wäre nicht das erste Mal, dass ein großes soziales Netzwerk in die Belanglosigkeit abrutscht.

Zum Kommentieren klicken

Schreibe einen coolen Kommentar

Nach oben
%d Bloggern gefällt das: