Blog

Das erste Herbst-Wochenende

Nebeliger Morgen

Es ist grau und diesig draußen. Ich liebe diese Tage, wenn der Herbst mit nebligen Morgenküssen den Sommer verdrängt. Noch ist nicht richtig Herbst, nur meteorologischer. Aber der Kalender folgt der meteorologischen Sichtweise der Jahreszeiten bereits in wenigen Tagen. Es wird Zeit, die wärmeren Klamotten im Kleiderschrank nach vorn zu packen und sich von den kurzen Hosen zu verabschieden. Und es ist an der Zeit, das Körbchen mit den Tannenzapfen und glänzenden Kastanien auf dem Tisch zu platzieren. Damit dann alles auch seine jahreszeitliche Ordnung hat.

Noch kann ich den ersten Kaffee morgens auf dem Balkon trinken. Bei 15°C fröstelt es schon ein wenig. Aber nach dem heißen Spätsommer tut das Wissen um einen schweißfreien Tag der Seele gut. Also sauge ich die frische Luft in mich hinein – genieße sie in dem Wissen darum, dass ich in den nächsten Tagen sowieso wieder über das Wetter schimpfen werde. Dann war es lange genug kühl und ich will garantiert den Sommer zurück. Aber das ist eine andere Sache… 🙂

Zum Kommentieren klicken

Schreibe einen coolen Kommentar

Nach oben
%d Bloggern gefällt das: